INGLAS LOGO true

 _

Deutsch   English 

TIR100-2 Messung der thermischen Emissivität

IMG_2369Messprinzip

Die zu messende Oberfläche wird für eininige Sekunden der 100°C - Wärmestrahlung eines schwarzen Körpers ausgesetzt. Für eine vollständige und homogene Ausleuchtung der Messfläche ist der Strahler in Form eines sphärischen Halbraumes gestaltet. Dadurch werden auch raue und strukturierte Oberflächen messbar. Ein Teil der reflektierten Strahlung trifft durch eine Öffnung im Strahler auf den Strahlungssensor.

Die Bestimmung des Emissionsgrades ergibt sich aus dem Vergleich der Reflexionswerte der Probe  mit den gespeicherten Referenzwerten zweier kalibrierter Standards.

Die Herstellung des Geräts erfolgt in Deutschland.

 

TIR Schema JPEG

 

Anwendungsbereiche
Qualitätskontrolle von beschichtetem Wärmeschutzglas
Gütesicherung von Solarkollektoren
Bestimmungen im Labor

Vorteile
Schnelle einfache Messung
Hohe Messgenauigkeit
Bedienung auf Knopfdruck
Messobjekt bleibt auf Umgebungstemperatur

Technische Daten TIR 100-2
Spektraler Messbereich 2,5 bis 40 µm
Emissivitäts-Messbereich 0,007 ... 0,980
Genauigkeit ± 0,005
Messdauer <5 sec

 

 


Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Copyright